Verein

Im Gründungsjahr 1984 trafen sich am 31. August 40 Interessierte Menschen um einen Narrenverein zu gründen und die Ortsfasnet, welche in einem über 25 jährigen Dornröschenschlaf darniederlag, wiederzubeleben.

Heute zählt der Burgnarrenverein 287 Mitglieder hiervon sind 181 Hästräger als aktiv registriert,  2 Ehrenmitglieder und 105 Personen unterstützen die Burgnarren passiv.

Unser Narrenruf lautet: Dei Hemad - hangat hussa!

 

Brauchtum

Alljährlich am Samstag, nach dem 06. Januar, stellen die Burgnarren als Zeichen der närrischen Vorherrschaft, einen Narrenbaum auf. Nach dem Erstellen dieses Fasnetssymbols, wurden zwei aus der Vergangenheit wiederbelebten Figuren aktiv, die Hanswurschtl. Wie in ganz frühen Zeiten der Neufraer Hausfasnet, sammelten auch diese zwei allerlei Geschehnisse und Pannen der Neufraer Bürger, um diese dann dem närrischen Publikum in humorvoller gereimter Weise darzubieten.

Am „Schmotzega Doschteg“ werden ab 10:00 Uhr die kleinen Narren vom Kindergarten in einem kleinen Umzug zur Grund - und Hauptschule geleitet, die Schüler befreit und Fasnetskiachle verteilt. Am selben Tage findet  Nachmittags auf dem Kirchplatz  ein Guggenplatzkonzert statt, anschießend wird das Narrengericht abgehalten, bevor die Narren in die Stassenfasnet übergehen.

Mit der Teilnahme an den verschiedenen Umzügen in Fern und Nah wird das Brauchtum gepflegt und die Kontakte der befreundeten Narrenzünfte intensiviert.

Der Rosenmontag stand  ganz im Zeichen der UzG / Umzugsgemeinschaft Neufra - Gauselfingen, allerdings wurde diese vor einigen Jahren aufgegeben, zum Wohle der Hausfasnet. Es wird nun jeden Rosenmontag, früh Morgens, die Bürger mit einer Katzenmusik in närrische Stimmung versetzt. Am Nachmittag werden dann die Kinder der Gemeinde, mit einem Umzug, zu ihrem Kinderball begleitet. Dazu sind alle Narren / Bürger und Freunde herzlich willkommen, die den närrischen Lindwurm grösser und schöner werden lässt. Des Weiteren wird seit geraumer Zeit eine Seniorenfasnet veranstaltet, die im Bürgerstüble statt findet.